Sie befinden sich hier:

KETTWIG today > Sport > KRG - Saisonstart 2006 >

Vereins-Homepage

Homepage der Kettwiger Rudergesellschaft KRG

Leserbrief schreiben LESERBRIEF SCHREIBEN     Seite drucken SEITE DRUCKEN

13 Siege für KRG-Ruderer zum Saisonstart
Gelungener Saisonauftakt bei Aasee-Regatta in Münster

Essen-Kettwig • 26.04.2006

Was für ein Saiosnstart für die Kettwiger Rudergesellschaft in die neue Saison. Mit 13 Siegen knüpft die Trainingsgruppe von Boris Orlowski und Wiebke Jansen nathlos an die Erfolge des Indoor-Cup`s in der THG-Halle Anfang Februar und der NRW-Langstrecke in Wanne-Eickel Mitte März an. 4 Starts - 4 Siege, so die Bilanz der jüngsten und zugleich erfolgreichsten KRG-Ruderin im Team.
Die THG-Schülerin Jaqueline Jozwiak war in der Altersklasse der 15/16-jährigen weder im Leichtgewichts-Einer, noch im Doppel-Zweier, noch an beiden Tagen im Vierer zu schlagen. Erfreulich auch, dass im siegreichen B-Achter des Essener Ruder-Regattavereins mit Niclas Orlowski, Thomas Walden und Lucas Drubel gleich drei Kettwiger saßen.

Jaqueline Jozwiak • Kettwiger Rudergesellschaft
Jaqueline Jozwiak gab sich bei der Aasee-Regatta in Münster gleich mehrfach unschlagbar

Insgesamt waren 10 Aktive der KRG-Trainingsgruppe an den 13 Siegen beteiligt, was auch die diesjährige Stärke in der Breite verdeutlicht. Bei den 17/18-jährigen war der Leichtgewichtsruderer Nils Wilde der erfolgreichste KRG-Aktive. Er siegte im Einer und gemeinsam mit seinem Vereinskamerad Fabian Schramm an beiden Tagen im Doppelzweier. Nicklas Lutterbeck gelang mit seinem Partner Florian Mans am Sonntag ein Abteilungssieg in der gleichen Bootsklasse.

Niclas Orlowski gelang es bei den 15/16-jährigen seinen Einer am Samstag zu gewinnen. Am Sonntag musste er sich allerdings dem Zweitplatzierten der Langstrecke von Wanne-Eickel aus Waltrop knapp geschlagen geben.

Ähnlich erging es Anja Broders, die die Langstrecke in Wanne-Eickel noch gewann, sich hier aber mit einer zweiten Position zufrieden geben musste. Der klare Sieg im Doppelvierer am Samstag versöhnte sie allerdings. Für Thomas Walden verlief dieses Wochenende wie im Traum. Nachdem er in der vergangenen Saison einem Sieg vergeblich hinterher eiferte, durfte er in diesem Jahr gleich zu Saisonbeginn drei Mal am Siegersteg anlegen. Neben dem Achter sprangen noch Siege im Einer und im Doppelzweier in Münster heraus. Nachdem man am Samstag als ständiger zweiter die Siege immer knapp verfehlte, holten Julia Wilde und Büsra Karabacak  am Sonntag gleich zu Doppelschlag aus. Weder im Doppelzweier noch im Doppelvierer waren sie zu schlagen.

Nicht so gut lief es für Anna-Maria Kipphardt und Janina Bornschein bei den Deutschen Kleinboot-Meisterschaften und dem DRV-Juniorentest in Brandenburg auf dem Beetzsee. Beide mussten sich im Einer mit Platzierungen im hinteren Drittel zufrieden geben. Hier muss im Hinblick auf einen erfolgreichen Saisonverlauf sicherlich noch viel experimentiert werden. Die nächsten Stationen sind in knapp zwei Wochen die Regatten in Bremen und München, wo die Trainer weitere Erkenntnisse auf dem Weg zu den Deutschen Jungendmeisterschaften Ende Juni auf dem Baldeneysee sammeln. - boris orlowski (krg)

Seitenanfang         Übersicht         zurück

Seite empfehlen

tell-a-friend

Newsletter

Hier den kostenlosen Newsletter bestellen:
 

Kettwig-today • Online-Magazin für Essen-Kettwig

 

Sport-Thieme 

 Sportolino.de 

copyright © 2003-2006  •  rs-design-competence