Sie befinden sich hier:

KETTWIG today > Nachrichten > Klage gegen Flughafen DĂĽsseldorf >

Leserbrief schreiben LESERBRIEF SCHREIBEN     Seite drucken SEITE DRUCKEN

Lärmdesaster - Es stinkt zum Himmel
Initiative sammelt fĂĽr Klage gegen Airport-Betriebsgenehmigung

Essen-Kettwig • 21.11.2005

Ab wann fliegen noch mehr Flugzeuge durch die Nacht?
Wie geht es weiter in Kettwig?
Wer wohnt ab sofort in einer Nachtflugschutzzone?


Rede und Antwort stehen die Mitglieder der Kettwiger Aktionsgruppe Bürger gegen Fluglärm am kommenden Freitag auf dem Wochenmarkt.

Bürger gegen Fluglärm

Vor rund zwei Wochen sprach Landesverkehrs-minister Oliver Wittke die Genehmigung aus, dass die Flughafen Düsseldorf GmbH ab sofort rund 17,5 Prozent mehr Flugbewegungen abwickeln darf (s. Infokasten). Für die späten Abendstunden im Winter bedeutet die Entscheidung sogar eine Steigerung des Flugverkehrs um fast 80 Prozent.

Die Initiative will nun dagegen klagen,  ebenso wie die Stadt Essen und andere Anrainer-Gemeinden. „Eine Sammelklage ist umso aussichtsreicher, je mehr BĂĽrger sich an ihr beteiligen“, erklärt Tilo Stadtkowitz, Sprecher der Kettwiger Aktionsgruppe.

„Daher freuen wir uns ĂĽber jeden BĂĽrger, der im Rahmen seiner Rechtschutzversicherung klagen möchte und sammeln am Freitag auch schon Spenden fĂĽr die Kosten des juristischen Wegs, der vor uns liegt.“  - bĂĽrger gegen fluglärm

FĂĽr RĂĽckfragen steht Ihnen gerne zur VerfĂĽgung:

Tilo Stadtkowitz
Mitglied im Verein "Bürger gegen Fluglärm e.V"
Tel. 02054 920392
Mobil 0172 8238419
kettwig@buergergegenfluglaerm.de

Weitere Informationen zum Thema finden Sie über die Links in der rechten Info-Spalte oder direkt auf der Webseite der “Bürger gegen Fluglärm”.

Seitenanfang         Ăśbersicht         zurĂĽck

   Seite empfehlen

tell-a-friend

copyright © 2003-2006  •  rs-design-competence
 

ranking-charts.de 

PAGERANK SEO 

Kettwig-today • Online-Magazin für Essen-Kettwig