block2 Konzert

Musik in St. Peter - “Ex Oriente Lux” am 12.09.2004

29.08.2004

Mehr als ein klingendes Märchen aus 1001 Nacht erzählen die beiden Berliner Künstler Thea Nielsen und Oliver Fartach-Naini mit ihrer neuen CD Ex Oriente Lux. Seit 10 Jahren hat sich das Duo der »Ethno-Klassik« verschrieben – sie unternehmen musikalische Expeditionen rund um den Erdball. Für den 40jährigen Gitarristen wurde das aktuelle Projekt Ex Oriente Lux zu einer Reise in die eigene Vergangenheit.

Oliver Fartach-Naini ist neun, als er mit seiner deutschen Mutter Teheran und die väterliche Familie verlässt. Seitdem ist er nie wieder dort gewesen. An die Sprache seiner Kindheit, den Geruch der sternklaren Nächte und die Großeltern kann er sich nur bruchstückhaft erinnern. »Erst durch die musikalische Begegnung mit meinen persischen Wurzeln halte ich heute den Schlüssel zu mir selbst in der Hand«, erklärt der Musiker.

Diese Erkenntnis verdankt er vor allem seiner langjährigen Duo-Partnerin Thea Nielsen. Beide haben gemeinsam schon viele außergewöhnliche Projekte realisiert. 1998 erscheint u. a. bei Kreuzberg Records »Suite Buenos Aires«, eine CD mit argentinischen Kompositionen, die die beiden Musiker zu weiteren musikalischen Ausflügen inspiriert. Die Flötistin Thea Nielsen entdeckt für sich die persische Bambusflöte »ney« und beginnt mit dem Studium dieses Instruments bei dem Meister Hossein Oumoumi in Paris. Fasziniert von der orientalischen Herangehensweise an Musik taucht sie ein, in eine völlig neue und für sie unbekannte musikalische und sprachliche Welt. Im Jahre 2001 nimmt sie an einem Seminar für persische Musik teil und lernt den bekannten Virtuosen und Komponisten Majid Derakhshani kennen. Begeistert von der Musik des Duos fängt der Perser an, für die beiden zu komponieren. Orient trifft Okzident – das Projekt Ex Oriente Lux ist geboren.

In diesem Jahr gehen Thea Nielsen und Oliver Fartach-Naini mit »Ex Oriente Lux« auf große Konzertreise: In den USA, Südkorea, Australien und auch im Iran werden sie ihr Programm zu Gehör bringen. Für den Gitarristen gerät diese Tour zu einem ganz besonderen Erlebnis. Nach 30 Jahren kehrt er nach Teheran an die Orte seiner Kindheit zurück. Sehnsüchtig erwartet von seiner persischen Familie – die Aufregung auf beiden Seiten ist groß.

Beginn: 12. September 2004 - 18.00 Uhr
Karten:   8 € - Familien 12 €

Vor dem Konzert bietet Pfarrer Bosbach anlässlich des “Tages des Offenen Denkmals” gegen 17.30 Uhr eine Führung durch die Schatzkammer von St. Peter an.

Schinkelkirche St. Peter
Münzenbergerplatz
45219 Essen-Kettwig

Seitenanfang         Übersicht         zurück

Sie befinden sich hier:

KETTWIG today > Leben > Ex Oriente Lux >

Leben in Essen-Kettwig
st_peter_w150

 block3 Newsletter

Hier den kostenlosen Newsletter bestellen:
 

 block3 Seite empfehlen

Tell a Friend about Kettwig-today
Kunstspur Essen

copyright © 2003-2006  •  rs-design-competence
 

ranking-charts.de 

PAGERANK SEO 

Kettwig-today • Online-Magazin für Essen-Kettwig