Sie befinden sich hier:

KETTWIG today > Nachrichten > Bürger gegen Fluglärm >

 block2 Top-Thema Fluglärm

Leserbriefe zum Thema: Noch mehr Fluglärm über Kettwig?

05.05.2005

Bürger gegen Fluglärm: Flugblatt mit vorbereitetem Einspruch

Leserbrief Nr. 1 von Dr. Gernot Schmidt:

Abgesehen davon, dass ich als Vorsitzender des Arbeitsausschusses Verkehr im HVV die Flugblattaktion des Vereins Bürger gegen Fluglärm e. V. unterstütze, handle ich auch als persönlich Betroffener. Der Düsenlärm der Landeanflüge, die seit Inbetriebnahme der Parallelbahn stark zugenommen haben, belastet mich schon jetzt sehr stark, insbesondere in den Abend- und frühen Nachtstunden.  Nicht nur von Mai bis Oktober, wenn ich – wie andere Bürger auf dem Balkon oder im Garten sitzen will - habe ich schon Überflugabstände von 80 Sekunden gemessen. Dann kann ich 4 Maschinen sehen, 3 von hinten und die 4. kommt gerade über das Haus. Wenn der Pilot kurz vor meiner Wohnung die Flaps und das Fahrwerk ausfährt, heulen die Düsen wegen des nötigen Zusatzschubs auch noch auf.

Wegen der vorherrschenden Südwestwindlage finden ca. 75% der Landeanflüge über Kettwig statt. Eine Genehmigung des Antrages des Düsseldorfer Flughafens auf 131.000 Flugbewegungen einschließlich Frachtflüge in den 6 verkehrsreichsten Monaten Mai bis Oktober mit einem Eckwert von 45 Flugbewegungen pro Stunde würde auch in 45 Landungen pro Stunde zwischen 22:00 und 23:00 Uhr resultieren, d. h. mit 80 Sekunden Abstand. Diese Anzahl von Landungen in der einen Stunde sieht der Antrag nämlich ausdrücklich vor. Durch Verspätungen und Ausnahmegenehmigungen, die jetzt schon Landungen bis etwa 01:00 ermöglichen, wird der Landeverkehr über Kettwig und damit auch über meinem Schlafzimmer bis weit in die Nacht hinein ausgedehnt. Das Bestreben des Antrags ist eindeutig eine Aufweichung der Nachtflugbeschränkung. Das geht auch aus Äußerungen des Flughafendirektors Schwarz in „Die Welt" und „Süddeutsche Zeitung" vom 28. 12. 2004 hervor, wo er weiteren Frachtverkehr für Düsseldorf voraussagt. Ich will nicht, dass Kinder und wir Erwachsene noch mehr um den Schlaf gebracht werden, die Nacht ist jetzt schon sowieso um 05:45 mit dem Überflug der ersten Maschine vorbei!

Dr. Gernot Schmidt
Neckarstraße 44
Kettwig Auf-der-Höhe



Leserbrief Nr. 2 von Werner Hoffmann:

Die eigentliche Frage lautet doch: "Wieviel Flughafen brauchen wir eigentlich?". Geht es der Flughafengesellschaft nur um Gewinnmaximierung oder Verdrängung von Mitbewerbern, oder liegt hier ein echtes Bedürfnis der "Verbraucher" vor? Wieviel Prozent des Fluggastaufkommens in Düsseldorf sind originäre Fluggäste? Das Bestreben der Flughafengesellschaft Düsseldorf diesen Flughafen zu einer internationalen Drehscheibe auszubauen ist anwohnerfeindlich! Hier wird nur künstlich Flugverkehr geschaffen. Als internationale Drehscheibe eignet sich der Flughafen Köln/Bonn, allein durch seine technischen und örtlichen Vorraussetzungen, viel besser - aber der gehört ja wohl der Konkurrenz. Wann wird Flugverkehr in unserem Bundesland endlich sinnvoll auf die vorhandenen Flughäfen verteilt. Die Frage stellt sich auch warum z.B. Frachtflüge, die meist zur Nachtzeit verkehren, nicht von Flughäfen abgewickelt werden die nicht in Ballungsräumen liegen?

Werner Hoffmann
Durch die Aue 3
45481 Mülheim/Ruhr (Mintard, früher Kettwig)



Leserbrief Nr. 3 von Dr. Norbert Venker:

Seit 30 Jahren bewohne ich mit meiner Familie ein Penthaus in Essen-Kettwig.Lage: Ortsteil Kettwig auf der Höhe und zwar mit die höchste Wohnung dort. War der Fluglärm vor 30 Jahren durchaus erträglich, steigerte sich dieser in Schüben. Was nun droht, übersteigt wohl absolut die Zumutbarkeit.
So wende ich mich nun ganz entschieden gegen die geplanten Neuregelungen.
Die aktuell schon enorme Belästigung könnte durchaus belegt werden, falls man eine Lärmmessung einmal hier oben vornähme. Bislang befindet sich eine Messstelle lediglich unten im Ort. Zumindest ein mobiles Messgerät müßte doch wohl dafür bereitstehen. In diesem Ortsteil, Richtung Norden von Kettwig aufsteigend, wohnen immerhin ca. 4000 "Leidende".
Freundliche Grüße!

Dr. Norbert Venker
Neckarstr. 60
45219 Essen
Tel. 02054/3608

Leser sagen Ihre Meinung

Wenn auch Sie Ihre Meinung zu diesem oder anderen Themen öffentlich machen möchten, genügt eine Mail an redaktion@kettwig-today.de

Hinweis: Leserbriefe geben persönliche Empfindungen des Verfassers wieder. Dies bedeutet nicht, dass der Herausgeber gleicher Meinung ist.

Seitenanfang         Übersicht         zurück

  Seite empfehlen

tell-a-friend
Verkehr in Essen-Kettwig
Bürger gegen Fluglärm

Wie sehr stört Sie als Kettwiger Bürger/in der Fluglärm über unserem Ort?
Überhaupt nicht
Geringfügig
Man gewöhnt sich daran
Kaum noch zu ertragen
Unerträglich
Werde deshalb bald aus Kettwig wegziehen
Werde mich aktiv dagegen wehren
Ergebnis
 

copyright © 2003-2006  •  rs-design-competence
 

ranking-charts.de 

PAGERANK SEO 

Kettwig-today • Online-Magazin für Essen-Kettwig